Wie funktioniert Ernährung nach der Blutgruppe?

Sicher haben auch Sie sich schon mal die Frage gestellt, warum manche Menschen durch eine spezielle Diät abnehmen und andere nicht?

Warum manche Menschen mit zunehmendem Alter krank und gebrechlich werden, während andere auch noch im hohen Alter gesund und vital sind?

WORAN LIEGT DAS?

Es liegt an der unterschiedlichen Blutgruppe!

Ein einziger Tropfen Ihres Blutes enthält einen biochemischen Code der so einzigartig ist wie Ihr Fingerabdruck. Unser Stoffwechsel und das Immunsystem werden stark von der jeweiligen Blutgruppe beeinflusst. Die Blutgruppe beeinflusst alle Zellen in unserem Körper.

Sie spielt eine Rolle bei der Verdauung, der Fähigkeit mit Stress um zugehen, unserem Seelenzustand, regelt den Stoffwechsel und ist der Schlüssel zu unserem Immunsystem.

Wir kennen die Blutgruppe O – A – B und AB
Blutgruppe O haben ca. 44% der Weltbevölkerung → der Jäger
Blutgruppe A haben ca. 40% der Weltbevölkerung → der Landwirt
Blutgruppe B haben ca. 12% der Weltbevölkerung → der Nomade
Blutgruppe AB haben ca. 4% der Weltbevölkerung → der Rätselhafte

Die Blutgruppenernährung beruht auf Erfahrungen und Beobachtungen der Naturheilkunde. Der US-amerikanische Naturheilmediziner Dr. Peter D’Adamo stellte 1996 ein Ernährungskonzept vor, das auf verschiedene Blutgruppen des Menschen abgestimmt ist.

Wenn wir die Nahrungsmittel zu uns nehmen, die für unsere Blutgruppe geeignet sind, können wir auf unseren Gesundheitszustand positiv einwirken und somit

  • unsere Verdauung verbessern
  • Gewicht reduzieren
  • hormonelle Schwankungen in den Griff bekommen
  • Stress abbauen und Lebensenergie neu zurückgewinnen.

Immer wenn wir etwas verzehren, entsteht eine chemische Reaktion zwischen unserem Blut und den Nahrungsmitteln die wir essen. Dies erklärt warum einige Nahrungsmittel schädlich für die Zellen der einen Blutgruppe und günstig für die Zellen der anderen Blutgruppe sind.

Nahrungsmittel enthalten Eiweißverbindungen, sogenannte Lectine. Jede Blutgruppe ist genetisch programmiert, bestimmte Lectine anzunehmen oder abzuwehren.

Wenn ein Nahrungsmittel eingenommen wird, das für die jeweilige Blutgruppe unverträgliche Lectin-Eiweiße enthält, greifen die Lectine ein Organ oder Körperfunktionen (Nieren, Leber, Magen, Gehirn etc.) an und beginnen die Zellen in diesem Bereich zu verklumpen.

Dieser Verklumpungsprozess wird Agglutination genannt und kann die Verdauung, den Stoffwechsel und das Immunsystem beeinflussen.

Laut Dr. D`Adamo steht dies direkt in Verbindung zu chronischen Erkrankungen wie Diabetes, Arthritis, Colitis, hohen Cholesterinwerte, Anämie, Bluthochdruck, Stress. Gewichtszunahme/-verlust, Depressionen und Gelüsten nach bestimmten Lebensmitteln.

Dr. D`Adamo und andere Forscher entdeckten die Lectinreaktion bei einer großen Anzahl von Nahrungsmitteln.

Im Blutgruppenbuch von Dr. Peter J. Adamo „4Blutgruppen-4 Strategien für ein gesundes Leben“ können Sie die Nahrungsmittel entnehmen, die für ihre Blutgruppe geeignet sind.

4blutgruppen-buch

  • Verlag: Piper Taschenbuch
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3492306515

 

 

 

Die Nahrungsmittel hat Dr. D’Adamo wie folgt eingeteilt:

Sehr bekömmlich:
Diese Nahrungsmittel nähren die Zellen und wirken als Katalysator für die Gesundheit. Sie sollten in jeder Mahlzeit enthalten sein.

Zu Vermeiden:
Diese Nahrungsmittel verursachen eine schädliche Lectinreaktion im Blut. Sie sollten vermieden werden.

Neutral:
Diese Nahrungsmittel schädigen die Gesundheit nicht und sind auch nicht zu vermeiden, man kann sie zu den „sehr bekömmlichen“ dazu essen.

Auf der Blutgruppenseite www.4blutgruppen.de können Sie sich ebenfalls ihr Blutgruppenprofil mit Ihren Nahrungsmitteln herunterladen.

Gerne berate und unterstütze ich Sie bei Ihrer Ernährungsumstellung.